ALLGEMEINE RICHTLINIEN
Diese Richtlinien treffen gleichermaßen für alle Arten der Unterbringung zu.

Bei Eingang eines korrekt ausgefüllten Buchungsantrags verpflichtet sich die Leitung des Campingplatzes zur Bearbeitung der Reservierung für einen Stellplatz oder Bungalow und die gewünschten Plätze.

Nach Prüfung der Verfügbarkeit des Stellplatzes bzw. des Bungalows teilt die Buchungsabteilung dem Antragsteller die Annahme bzw. Nichtannahme der Reservierung mit. Wenn die Antwort bestätigend ausfällt, ist die Bearbeitung ‚provisorischer‘ Natur. Im Rahmen der Mitteilung wird die Zahlungsweise für die Anzahlung auf die Reservierung mitgeteilt.

Anzahlungen lauten in jedem Fall über 50% der Rechnungssumme (MWST inbegriffen) für den reservierten Stellplatz oder Bungalow. Ausgenommen sind Buchungen für besondere „VERANSTALTUNGEN“, bei denen eine 100% Vorkasse gefordert ist.

Bei Benachrichtigung über die Annahme der Buchung hat der Antragsteller innerhalb von 72 Stunden die seiner Buchung entsprechende Anzahlung zu leisten. Nach Ablauf dieser Frist steht es unserer Buchungsabteilung frei, die Reservierung rückgängig zu machen und über den Platz/Bungalow zu verfügen.

Bei Erhalt der Anzahlung wird der Kunde über die feste Buchung der vorgenommenen Reservierung benachrichtigt.

Die nach der Web-Seite des Platzes zusammengestellten Kostenanschläge verstehen sich provisorisch, da sie nicht alle Berechnungseinheiten der gültigen Preisliste beinhalten. Die fehlenden Optionen/Einheiten erscheinen dann auf der endgültigen Abrechnung.

Vorgenommene Buchungen sind persönlich und nicht übertragbar. Dasselbe gilt analog für die Begleitpersonen. Alle Änderungen an den ursprünglichen Buchungen müssen von der Buchungsabteilung vor Anreise genehmigt werden. Da sich die Annahme der Reservierungswünsche auf eine Reihe von Daten stützt, müssen diese mit den bei der Anreise vorgelegten übereinstimmen. Gegenteiligenfalls sieht sich die Platzverwaltung von ihrer Reservierungsverpflichtung befreit.

Wissentlich falsch angegebene Daten beim Ausfüllen des Online-Reservierungsantrags führen zur Annullierung des Reservierungswunsches. Aus finanzieller Sicht hat dieses dieselbe Wirkung wie eine annullierte Reservierung.

Vorgenommene Reservierungen gelten ab 14:00 Uhr des Anreisetages bis 12:00 Uhr des Abreisetages. Verzögerungen bei der Eintreffzeit bzw. beim Ankunftsdatum sind der Buchungsabteilung so früh wie möglich im Voraus mitzuteilen. Gegenteiligenfalls behält sich die Buchungsabteilung vor, nach Ablauf von 24 Stunden nach freiem Ermessen über den Stellplatz / Bungalow zu verfügen. Die Benachrichtigung über eine verspätete Belegung eines Stellplatzes / Bungalows beinhaltet weder einen Nachlaß auf der Rechnung noch ein Recht auf Verlängerung des Aufenthalts.

Ausgefüllte Formulare haben einmalig Gültigkeit, d.h. dieselbe Person kann nicht mehrere Anträge ausfüllen. Organisierten Gruppen müssen in jedem Fall direkt Verbindung mit der Buchungsabteilung aufzunehmen.

Stornierung von Reservierungen (Vertragsstrafe – Rückzahlung):
– Bis zu 20 Tagen vor Antritt: 20% (Rückzahlung 80%).
– Bis zu 8 Tagen vor Antritt: 50% (Rückzahlung 50%).
– Bis zu 7 Tagen vor Antritt: 100% (Rückzahlung 0%).
Datumsänderungen werden als Annullierung der Reserverung betrachtet.

Verkürzungen der vorgesehenen Aufenthaltzeit geben grundsätzlich kein Anrecht auf eine Vergütung der nicht konsumierten Tage. Eine solche Regelung kann ausnahmsweise auf dem Kulanzweg durch die Geschäftsleitung angewandt werden.

Formelle Reservierungen beinhalten die Annahme der Allgemeinen Richtlinien und spezifischen Richtlinien sowie der den Aufenthalt auf dem Campingplatz regelnden Hausregeln durch den Kunden.

BESONDERE RICHTLINIEN FÜR DIE UNTERSCHIEDLICHEN UNTERBRINGUNGSARTEN:
CAMPEN, VERANSTALTUNGEN ODER BUNGALOWS.

BESONDERE RICHTLINIEN FÜR DIE ANMIETUNG VON BUNGALOWS

Die Buchung und Abwicklung von Bungalows bezieht sich immer auf eine Belegung vor 21:00 Uhr. Kunden, die später anreisen müssen diesen Umstand an der Rezeption bekannt geben und deren Einverständnis haben. Gegenteiligenfalls kann eine Belegung erst am Folgetag stattfinden.

Bei Übergabe der Schlüssel zum Bungalow sind der gesamte Rechnungsbetrag für die Aufenthaltsdauer (restlichen 50%) zu begleichen und ein Betrag in Höhe von € 50,00 als Sicherheit zu hinterlegen. Dieser Betrag ist bar oder Kreditkarten zu zahlen.

Bei Abreise wird dieser als Sicherheit hinterlegte Betrag wieder zurückgezahlt bzw. werden gegen diese die möglicherweise bei der Abschlußübergabe nach der Inventarliste als fehlend und/oder aufgrund von nicht sorgfältiger Behandlung des Bungalows als beschädigt festgestellten Objekte und Einrichtungsgegenstände aufgerechnet.

Bei längeren Aufenthalten über mehrere Monate ist an jedem Monatsersten eine Vorauszahlung zu leisten.
In der Hochsaison ist die minimale Mietdauer 3 Tage.

Für die Benutzung der Bungalows kommen die allgemein für Camper greifenden Verhaltensrichtlinien sowie zusätzlich die besonderen Richtlinien für Bungalow-Benutzer zu Anwendung. Dabei hervorzuheben sind vor Allem folgende Regelungen:

-Das Halten von Haustieren ist weder in den Bungalows noch auf dem Bereich um dieselben herum gestattet. Dieses Verbot gilt gleichermaßen für die auf diesem Bereich geparkten Fahrzeuge.
-Im Bereich der Bungalows ist das Aufstellen von Zelten oder Ähnlichem nicht zulässig.
-Alle Fahrzeuge sind außerhalb des Bereichs der Bungalows auf dem entsprechend in dessen Nähe vorgesehenen Parkplatz abzustellen.
-Besuche sind im Bereich der Bungalows grundsätzlich nicht gestattet. In zugelassenen Ausnahmefällen hat der Besucher einen Aufenthalt nach Preisliste zu bezahlen. Der Aufenthalt eines solchen Besuchers endet dabei um Mitternacht des Besuchstages.

Die ’nichtkontrollierten Besuche‘ gehören in den Verantwortungsbereich des Inhabers des Bungalows und werden zu Lasten der hinterlegten Sicherheit verrechnet. Ebenfalls als Besucher werden Besucher vom Camperbereich (Freunde oder Familienangehörige) betrachtet.

BESONDERE RICHTLINIEN FÜR CAMPER

Die Rezeptionsabwicklung und Belegung von Stellplätzen bezieht sich immer auf eine Belegung vor 23:00 Uhr. Kunden, die später anreisen müssen dieses an der Rezeption bekannt geben und deren Einverständnis haben. Anderenfalls kann eine Belegung erst am Folgetag stattfinden.

Bei verlängerten Aufenthalten sind Anzahlungen auf die Endabrechnung zu leisten. Diese Anzahlungen beziehen sich grundsätzlich auf ein volle und abgelaufene Woche. In bestimmten Fällen können nach dem Kriterium der Platzleitung die Festlegungen der Platzordnung zum Greifen kommen.

Reservierungen müssen mindestens über die folgenden Tage lauten:
8 Tage im Monat Juli und 10 Tage im Monat August.
BESONDERE RICHTLINIEN FÜR VERANSTALTUNGEN:

Bestimmte Zeiträumen werden aufgrund ihrer besonderen Merkmale einer auf wenige Tage konzentrierten und hohen Besucherzahl unter der Rubrik VERANSTALTUNGEN geführt und beziehen sich dabei auf Stellplätze. Insbesondere sind diese Zeiträume von einer Rechnungsstellung geprägt, die wesentlich anders als im restlichen Jahr ist und bei der es vor Allem darum geht, die Rezeptions- und Abrechnungsformalitäten zu beschleunigen. Eine dieser Veranstaltungen sind z.B. die Motorradrennen des Grossen Preises von Jerez.
Bei der Rechnungsstellung werden VERANSTALTUNGEN, zu einem Pauschalpreis pro Person und Tag von 17.00€ abgerechnet. Dieser Preis beinhaltet:
– Eine Campereinheit (Zelt, Wohnwagen, …),
– Ein Fahrzeug (Auto, Motorrad, …) und
– Eine Elektrizitätspauschale (ggflls.).

Reservierungen müssen mindestens drei Tage zwischen dem 22-04-2016 und dem 24-04-2016 beinhalten.

Letzter Tag für die Annahme von Reservierungsanträgen sowie für die Änderung bereits vorgenommener Reservierungen ist der 31-03-2016.

Der Anzahlungsbetrag, der bei VERANSTALTUNGEN 100% beträgt, ist nicht gleichbedeutend mit dem endgültigen Rechnungsbetrag.

Bei VERANSTALTUNGEN erfolgt die endgültige Abrechnung sofort bei Eintreffen auf dem Platz und im Rahmen der Einschreibungsformalitäten an der Rezeption.

Bei Veranstaltungen ist ausnahmsweise die Zufahrt von Fahrzeugen zum Camperbereich bis 01:00 Uhr gestattet. Alle später eintreffenden Fahrzeuge sind auf dem Parkplatz vor dem Platz abzustellen.